Reif für die Insel – Mellumrat schult Naturschutzwarte

NSW-Lehrgang Dangast 2017-03-23 vl. hinten Marcel Heinrichsdorff, Holger Meinz, vl vorne Imke Zwoch, Lukas Folger, Joanne Sander, Behrend Dellwisch, Kirsten Plöger, Matthias Heckroth, Alexandra Radowski

Dangast, 28. März 2017. Vergangene Woche wurden sie in einem Lehrgang im Nationalpark-Haus Dangast auf ihren Einsatz vorbereitet. Nun ging es für einen Großteil der sieben neuen Naturschutzwarte nach Wangerooge und Mellum. Dort setzen sie sich bis Ende Oktober ehrenamtlich für den Schutz der Inseln und deren tierischer Bewohner ein.
Im Lehrgang wurden die Naturschutzwarte von Experten der Nationalparkverwaltung, des Vereins und deren Partnern umfassend auf ihr breit gefächertes Aufgabengebiet vorbereitet. Auf regelmäßigen Kontrollgängen rund um die Inseln erfassen und zählen sie heimische Brutvögel wie auch Gastvögel, die die Inseln auf ihrem Weg in die Brutgebiete und zurück passieren. Um den Lebensraum der Tiere zu schützen, stellen Naturschutzwarte auch Infotafeln und Schutzzäune auf und informieren Wattwanderer, Spaziergänger und Segler über das richtige Verhalten in den geschützten Zonen.
Die Naturschutzwarte sind zwischen 19 und 63 Jahre alt und kommen aus den unterschiedlichsten Bereichen. Einige sind bereits zum wiederholten Male für den Mellumrat auf den Inseln aktiv. Allen ist gemein, dass sie naturkundlich interessiert sind und bereits feldornithologische oder ökologische Vorkenntnisse haben. Während ihres Einsatzes leben und arbeiten sie auf den Stationen, die der Mellumrat in den Schutzgebieten unterhält.

Die Naturschutz- und Forschungsgemeinschaft “Der Mellumrat e.V.”  betreut im UNESCO Weltnaturerbe Wattenmeer im Auftrage der Nationalparkverwaltung “Niedersächsisches Wattenmeer” die Inseln Wangerooge, Mellum und Minsener Oog.