Mellumrat erhält Niedersachsenpreis für Bürgerengagement 2013

Preisverleihung "Unbezahlbar und freiwillig" 2013 © VGH VersicherungenMit dem Projekt “Zeitreihe 23 Jahre Strandmüllerfassung” hat der Mellumrat e.V. den Niedersachsenpreis für Bürgerengagement 2013 erhalten.  Jährlich werden 10 Projekte aus Kirche, Kultur, Sozialem, Sport und Umwelt unter dem Motto “Unbezahlbar und freiwillig” ausgezeichnet. Seit 2004 loben die VGH Versicherungen, die niedersächsischen Sparkassen und die Niedersächsische Landesregierung den Niedersachsenpreis aus. Die Verleihung erfolgte Ende November in Hannover durch den Chef der Staatskanzlei, Dr. Jörg Mielke gemeinsam mit SPreisverleihung "Unbezahlbar und freiwillig" 2013 © VGH Versicherungenparkassenpräsident Thomas Mang und VGH-Vorstands-vorsitzender Hermann Kasten. 295 Einzelpersonen, Gruppen und Vereine aus Niedersachsen haben am Wettbewerb teilgenommen. Unter den Geehrten war auch das Projekt des Mellumrates.
Der Verein untersucht auf den unbewohnten Inseln Mellum seit 1991 und Minsener Oog seit 1995 systematisch das Ausmaß von Strandvermüllung. Bei wöchentlichen Zählungen werden auf drei Müllerfassung auf Minsener Oog © MellumratStrandabschnitten von je 100 m Länge sämtliche Müllteile abgesammelt und 8 Hauptkategorien zugeordnet: Plastik, Styropor, Schaumgummi  –  Papier, Pappe  –  Metall  –  Glas, Porzellan  –  Fischereigerät  –  Bekleidung  –  Nahrungsmittel  –  Holz  –  Sonstiges . –  Dabei erfolgt eine Differenzierung in 40 Unterkategorien.
Strandmüll ist der sichtbare Teil von Meeresverschmutzung durch Müll und geeignet, auf das Ausmaß und die negativen Folgen der Strand- und Meeresverschmutzung Toter Basstölpel mit Netzrest im Schnabel © Mellumrat/Lautenbachaufmerksam zu machen. Funde auf Mellum und Minsener Oog belegen, dass insbesondere Netzreste und Schnüre für Seevögel und Meerestiere zur tödlichen Falle werden. Müllteile aus Plastik sind sehr langlebig und zerfallen zu Mikroplastik, mit weitreichenden negativen Folgen für die marine Umwelt.
Im Untersuchungszeitraum bis 2013 wurden rd. 80.000 Müllteile registriert. Ca. 75 % der Müllteile sind der Kategorie „Plastik, Styropor, Schaumgummi“ zuzuordnen.
Das „ProMittlere prozentuale Verteilung der Müll-Kategorien nach Anzahl auf Mellum und Minsener Oog in den Jahren 1991 - 2009 (n = 54.000 Teile).jekt Strandmüllerfassung“ wird ausschließlich ehrenamtlich durchgeführt. Von 1991 bis 2013 waren dafür „bei Wind und Wetter“ bisher mehr als 250 ehrenamtliche Mitarbeiter des Mellumrat e.V. rd. 8.000 Arbeitsstunden im Einsatz.
Die langjährige ehrenamtliche Arbeit des Mellumrates hat wesentlich dazu beigetragen, dass das Problem der Meeresvermüllung in den Fokus der Öffentlichkeit gerückt ist. Die in 23 Jahren erhobenen Daten sind ein wertvolles Vergleichsmaterial zu solchen, die im Rahmen der OSPAR- Konvention zum Schutz der Nordsee erhoben und ausgewertet wurden sowie hinsichtlich der Umsetzung der Meeres-Strategie-Rahmen-Richtlinie (MSRL).