FÖJ

FÖJ

FÖJ – Freiwilliges Ökologisches Jahr

 

Die FÖJ-Stellen beim Mellumrat e.V. für den Zeitraum 2021/2022 sind besetzt.

 

Das Freiwillige Ökologische Jahr (FÖJ) bietet Menschen zwischen 16 und 26 die Vögel beobachten auf Wangerooge © MellumratMöglichkeit sich im Natur- und Umweltschutz zu engagieren. Die Einsatzmöglichkeiten sind breit gestreut, ob handwerkliche oder pädagogische Arbeit, Tätigkeiten in der freien Natur oder im Büro.

Während des FÖJ erhalten die Teilnehmenden ein monatliches Taschengeld. Außerdem werden Beiträge für die Kranken-, Renten-, Pflege- und Arbeitslosenversicherung gezahlt.

Aufgabenbereiche für das FÖJ beim Mellumrat:

Zusammen mit anderen ehrenamtlichen Naturschutzwarten werden Aufgaben im gesamten Arbeitsbereich der Schutzgebietsbetreuung auf der Insel Wangerooge im Strandkontrolle © Mellumrat/HerbelUNESCO-Weltnatuterbe Nationalpark abgedeckt. Du wirst also 1 Jahr auf Wangerooge leben und arbeiten. Die Arbeitsschwerpunkte sind:

  • Betreuung und Überwachung von Schutzgebieten,
  • Erfassung von Brut- und Gastvogelbeständen,
  • Erhebung weiterer Natur- und Umweltschutz relevanter Daten,
  • Unterhaltung von Stationen und Durchführung von Pflegemaßnahmen,
  • InInformationsarbeit © Mellumratformations- und Öffentlichkeitsarbeit (Führungen, Erarbeiten von Infomaterial),
  • Aufarbeiten von Daten am PC (Auswertungen etc.).
Besonderheiten:

Für die Arbeit in den Schutzgebieten wird Selbständigkeit, Eigeninitiative und Teamfähigkeit erwartet. Es besteht die Möglichkeiten für eine eigene Projektarbeit.

Pflegearbeiten auf Wangerooge © Mellumrat/HeckrothUnterkunft und Verpflegung:

Der Mellumrat stellt bei Einsatz in den Schutzgebieten eine einfache Unterkunft mit Kocheinrichtung für die Selbstversorgung zur Verfügung.

Das Bewerbungsverfahren beginnt immer Anfang Februar, der Einsatzbeginn ist im darauf folgenden September.

Vögel beobachten auf Wangerooge © MellumratMehr Informationen, die Liste der Einsatzstellen und Bewerbungsunterlagen gibt es bei der Alfred Toepfer Akademie für Naturschutz, NNA, auf der Website der Akademie unter www.nna.niedersachsen.de

Mehr Infos auch unter www.foej.nibis.de

Erfahrungsbericht einer FÖJlerin 2004/2005 auf Wangerooge (Natur- und Umweltschutz Band 4, Heft 1)