Dr. Holger Freund übernimmt Vereinsführung

Jahresversammlung des Mellumrates am 10.03.2018

Der neue Vorsitzende des Mellumrates Dr. Holger Freund (re.) bedankt sich beim scheidenden Vorsitzenden Dr. Thomas Clemens, Dangast 10.03.2018

Nach mehr als 25 Jahren ehrenamtlicher Mitarbeit gab der Vorsitzende des Mellumrates Dr. Thomas Clemens sein Amt, zusammen mit dem stellv. Vorsitzenden Dr. Ulf Beichle, ab, um sich zukünftig mehr anderen Dingen widmen zu können.
Der Ehrenvorsitzende Dr. Wrede zog eine Bilanz über das Wirken des zurückgetretenen Vorsitzenden Dr. Thomas Clemens. Nach vielen Jahren als stellv. Vorsitzender, zwischenzeitlich als Geschäftsführer und zuletzt als Vorsitzender des Vereins habe er zahlreiche Vorhaben, die für den Verein zukunftsweisend sind, initiiert und umgesetzt. Dank seiner Bemühungen stieg die Mitgliederzahl des Vereins sprunghaft an, er etablierte die Geschäftstelle des Vereins in Varel-Dangst, und ist Initiator der seit 2002 regelmäßig erscheinenden Vereinszeitschrift „Natur- und Umweltschutz“. Wegweisend waren auch seine vor 27 Jahren besgonnenen systematischen Strandmülluntersuchungen. So hat der Verein beigetragen, dass die Problematik der Meeresverschmutzung vor allem mit Plastikmüll auf vielen Ebenen diskutiert und Gegenstand der Umsetzung der EU-Meeresschutz-Rahmenrichtlinie ist.
Der neue Vorstand des Mellumrates Helmut Behrends (Referent f. Öffentlichkeitsarbeit), Prof. Dr. Franz Bairlein (Leiter des IfV), Dr. Holger Freund (Vorsitzender), Dr. Udo Funch (stellv. Vorsitzender), Armin Tuinmann (Schriftführer), Dangast 10.03.2018© Mellumrat/BehrendsWegen seiner Verdienste um den Verein und den Naturschutz im Oldenburger Land wurde Dr. Clemens von der Mitgliedschaft zum Ehrenvorsitzenden gewählt. In den Neuwahlen wurde der 1. Vorsitzende Dr. Thomas Clemens von Dr. Holger Freund abgelöst.
Der neue Vorsitzende Dr. Freund hat langjährige Berufserfahrung im Bereich Natur- und Umweltschutz. Er ist Geoökologe und Leiter der Meeresstation Terramare des Instituts für Chemie und Biologie des Meeres (ICBM) in Wilhelmshaven. Geoökologie ist eine querschnittsorientierte Umweltwissenschaft, in deren Zentrum die Betrachtung natürlicher Umweltsysteme, ihrer komplexen Zusammenhänge und Wechselwirkungen in der Umwelt und ihrer Beeinflussung durch den Menschen steht. Ein wichtiger Schwerpunkt der wissenschaftlichen Arbeiten liegt u.a. in der Untersuchung von Küstensystemen und deren Reaktionen auf mittel- und kurzfristige Meeresspiegel-, Umwelt- und Klimaänderungen.
Dem neuen Vorstand gehört zudem Dr. Udo Funch als stellv. Vorsitzender, Helmut Behrends, als Referent der Öffentlichkeitsarbeit, Armin Tuinmann, als Schriftführer und Prof. Dr. Franz Bairlein, Direktor des Instituts für Vogelforschung „Vogelwarte Helgoland“ an. – Seine Basisarbeit im Natur- und Umweltschutz wird der Mellumrat auch unter Vorsitz von Dr. Freund insbesondere auf den Inseln Mellum, Wangerooge und Minsener Oog im Weltnaturerbe Nationalpark „Niedersächsisches Wattenmeer“ und im Binnenland im NSG „Sager Meer“ sowie im Naturschutzring Dümmer e.V. fortsetzen.

Presseartikel der NWZ