Tierbestände schrumpfen weltweit um 68 Prozent

Sumpfohreule auf Mellum Foto: Jonas Boldt

WWF Living Planet Report: Untersuchte Tierbestände schrumpfen weltweit um 68 Prozent / WWF fordert Neustart der Landwirtschaft und globaler Lieferketten Berlin – Um die biologische Vielfalt war es noch nie so schlecht bestellt wie heute: Der Bestand von Säugetieren, Vögeln, Fischen, Amphibien und Reptilien ging im Vergleich zu 1970 weltweit im Schnitt um 68 Prozent … Weiterlesen …

Meeresmüll-Sammelaktion auf Minsener Oog

Wilhelmshaven / Gemeinsame Presseinformation der Nationalparkverwaltung Niedersächsisches Wattenmeer, des Mellumrat e.V. und der Soltwaters e.V. Zum wiederholten Male organisierten die Wattfahrervereinigung Soltwaters e.V., die Nationalparkverwaltung, der Mellumrat e.V., die Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes und die Reederei Warrings gemeinsam eine Sammlung von Meeresmüll auf Minsener Oog. COVID19 setzte auch hier die Hürde für die Durchführung … Weiterlesen …

Vogelzugzeit

Eine Impression von den zahlreichen Gänsen und Goldregenpfeifer, die derzeit im Ostinnengroden auf Wangerooge rasten.   Video: M.Heckroth

Global Cooperation in a Changing World

Seit 2012 bildet die Wadden Sea Flyway Initiative den Rahmen für die internationalen Umweltschutzbemühungen entlang des ostatlantischen Flugweges. Ein Netzwerk lokaler und globaler Naturschutzorganisationen ist aufgebaut worden. Die Vision dieser Arbeit: Den Zugvögeln des East Atlantic Flyway von den nördlichen Brutgebieten bis zu ihrem wichtigsten Zwischenstopp  im Wattenmeer und schließlich bis zur afrikanischen Küste dauerhafte … Weiterlesen …

Neuer Rekord bei Seehundzählung

Bilanz der Zählflüge im UNESCO Weltnaturerbe Wattenmeer zwischen Ems und Elbe Oldenburg/Wardenburg – In Niedersachsen wurde erstmals die 10.000er Marke übertroffen: 10.382 Seehunde sind in diesem Sommer während der Flüge im Wattenmeergebiet zwischen Ems und Elbe gezählt worden”, teilte Prof. Dr. Eberhard Haunhorst, Präsident des niedersächsischen Landesamtes für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (LAVES), mit. 2019 lag … Weiterlesen …

Ungehindert engagiert: Hilfe für die Küstendünenheide

Vom 24. bis zum 28. August bekam der Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer wieder ehrenamtliche Unterstützung aus Bielefeld: Bereits im 10. Jahr in Folge kam eine Gruppe von Menschen mit seelischer bzw. geistiger Behinderung für einen freiwilligen Naturschutz-Einsatz auf die Insel Wangerooge. Im beruflichen Alltag sind sie bei der Stiftung proWerk Bethel im Bereich Landschaftspflege und anderen … Weiterlesen …

IJGD-Camp 2020 auf Wangerooge

Vom 03.08. – 14.08. 2020 war dieses Jahr wieder die IJGD-Gruppe (Internationale Jugendgemeinschaftsdienste) in Begleitung der Naturschutzwarte des Mellumrats auf Wangerooge unterwegs, um im Heidegebiet der Insel einen Beitrag zum Natur- und Umweltschutz zu leisten.  Dieses Jahr – anders als die letzten Jahre – kamen die Teilnehmer*innen der Gruppe primär aus Deutschland. Diese veränderten Umstände … Weiterlesen …

Inventur der Artenvielfalt im Nationalpark vor Sehestedt

Wilhelmshaven, 16.08.2020 – 450 Tier-, Pilz- und Pflanzenarten beim GEO-Tag der Natur nachgewiesen – mit 10 Fledermausarten sorgt das Schwimmende Moor für eine positive Überraschung. Auf Einladung der Nationalparkverwaltung “Niedersächsisches Wattenmeer” trafen sich am vergangenen Mittwoch 42 Pflanzen-, Pilz- und Tierkundler*innen an der Nationalpark-Erlebnisstation Sehestedt zum GEO-Tag der Natur. Hochmotiviert kartierten sie die Artenvielfalt auf … Weiterlesen …

Videos vom Sommer auf Mellum

Erstmals wurde die Arbeit der Naturschutzwarte auf Mellum mit mehreren Videos dokumentiert. Die Naturschutzwarte Lily Helmbold, Vera Kreutle, Max Richter und Jonas Boldt berichteten aus ihrer eigenen Perspektive von dem, was sie erlebt und beobachtet haben. Die Videos können unter folgendem Link angeschaut werden: https://www.mellumrat.de/mellum-videoclips/  

Neue Naturbewusstseinsstudie

Fast 2/3 ärgert sorgloser Umgang mit der Natur Hannover – Nach einer am (heutigen) Freitag veröffentlichten Studie des Bundesumweltministerium und des Bundesamtes für Naturschutz ärgern sich 63 % der Bürgerinnen und Bürger über einen zu sorglosen Umgang mit der Natur. Außerdem fordert eine deutliche Mehrheit eine Stärkung der Schutzgebiete. „Diese Studie bestätigt sehr eindrucksvoll, was … Weiterlesen …