Mellum, Plastik und die Sendung mit der Maus

Dreharbeiten auf Mellum. Foto: M. Heckroth 10.07.2018

Am 19.05.2019 wurde die Sachgeschichte „Plastikmüll im Meer“ in der „Sendung mit der Maus“ gesendet. Wer die Sendung verpasst hat, kann hier den Bericht nachträglich über den Link in der WDR-Mediathek anschauen. Die Maus-Reporterin Siham berichtet gemeinsam mit Gregor Scheiffarth über die Müllfunde auf der Insel Mellum, begleitet Rosanna Schöneich-Argent bei ihrem Drifterprojekt und beschreibt … Weiterlesen …

Grenzübergreifende Radtour entlang des Wattenmeeres

Mit einer grenzübergreifenden Radtour wird im Juni 2019 das zehnjährige Jubiläum der  Weltnaturerbe-Ernennung geehrt. „Ein Wattenmeer. Zwei Räder. Drei Länder.“ – so lautet der Slogan einer besonderen Fahrradtour entlang des Wattenmeers. Die Tour vom 18. bis 30. Juni 2019 ist das Highlight einer Veranstaltungsreihe in Dänemark, Deutschland und den Niederlanden zur Feier des 10-jährigen Jubiläums … Weiterlesen …

Vogelbeobachtung zum Weltzugvogeltag

Am Samstag und Sonntag, dem 11. und 12. Mai, fanden zum diesjährigen Weltzugvogeltag (World Migratory Bird Day) Veranstaltungen auf der ganzen Welt statt. Auf Wangerooge wurde, unter Anleitung versierter Vogelkundler*innen des Nationalpark-Hauses und des Mellumrat e.V., am Samstag von der Beobachtungsplattform im Osten der Insel Vogelzug beobachtet. Es konnten weit ziehende Vogelarten wie Knutt und … Weiterlesen …

Die Stunde der Gartenvögel

Der Weltzugvogeltag, der NABU und ein Wochenende rund um  die Vogelwelt Am kommenden Samstag, den 11. Mai 2019 lädt das Nationalpark-Haus Wangerooge im Rahmen des Weltzugvogeltages in Zusammenarbeit mit dem Mellumrat e.V. zu Vogelbeobachtungen unter fachkundlicher Leitung ein. Durch Fernglas und Spektiv wird auf der Aussichtsplattform im Osten der Insel von 10:00 – 16:00 Uhr … Weiterlesen …

„Rosalie”, „Melto” und Co. meistern 4.500 Kilometer weiten Rückflug

Nds. Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz

Das NLWKN teilt mit: Nach achtmonatiger Zugzeit sind „Melto”, „Rosalie” und Co. seit Anfang April wieder vollzählig und unversehrt in der niedersächsischen Dümmerniederung eingetroffen. Die Tiere mit den klangvollen Namen gehören zu einer Gruppe von insgesamt zehn Uferschnepfen, die im Rahmen des LIFE+-Projekts „Wiesenvögel” im vergangenen Jahr von Experten des Niedersächsischen Landesbetriebs für Wasserwirtschaft, Küsten- … Weiterlesen …

Experten beleuchten Situation der Schweinswale im Wattenmeer

Sie sind die einzigen heimischen Wale im Wattenmeer und gehören zu den Kleinsten ihrer Art: Die Schweinswale und ihre Rolle im Ökosystem des Gezeitengebiets stand gestern, am 11. April 2019 im Fokus eines internationalen Symposiums. Im Rahmen der diesjährigen Wilhelmshavener Schweinswaltage trafen sich zum Thema „Sonnige Zukunft? Schweinswale im Wattemeer“ über 40 Vertreter aus Forschung, … Weiterlesen …

Bundesweites Naturwachttreffen auf Langeoog

Über 150 Rangerinnen und Ranger trafen sich in der vergangenen Woche auf Langeoog zur 25. Fachtagung des Bundesverbandes Naturwacht e. V., die erstmalig von der Nationalparkverwaltung Niedersächsisches Wattenmeer ausgerichtet wurde. Das Thema der diesjährigen Tagung lautete „Tourismus in Schutzgebieten – Herausforderung oder Chance in der Gebietsbetreuung“. An drei Tagen gab es ein vielseitiges Programm für … Weiterlesen …

Die 154. Sitzung des Mellumrates im Nationalparkhaus Dangast

Die diesjährige Mitgliedervollversammlung des Mellumrates im Nationalparkhaus Dangast war ausgesprochen gut besucht. Auf der Sitzung wurden Nadine und Andreas Knipping in ihrer Funktion als Beauftragte der Insel Mellum verabschiedet. Ihre Funktion übernimmt nunmehr Jan Ulber. Bei den anstehenden Vorstandswahlen wurden Arndt Meyer-Vosgerau zum zweiten Vorsitzenden, Dr. Udo Funch zum Schatzmeister und Helmut Behrends als Referent … Weiterlesen …

Kornweihen gelingt auf den Wattenmeerinseln immer seltener der Bruterfolg

Kornweihe Weibchen Wangerooge 02.04.2017 Kornweihe-©-Foto-Jan-Ulber-Mellumrat

Trotz optimaler Brut- und Nahrungsbedingungen ist der Brutbestand der Kornweihe auf den niedersächsischen Wattenmeerinseln in einem kritischen Zustand. Es wird befürchtet, dass in naher Zukunft deutschlandweit keine Kornweihen mehr brüten. Diese Greifvogelart beschränkt sich in Deutschland weitgehend allein auf die Wattenmeerinseln. 2018 brüteten lediglich auf Wangerooge zwei Kornweihenweibchen, wovon allerdings nur bei einem der Nester … Weiterlesen …